Unsere Tipps für Reisen mit leichtem Gepäck

Platzsparendes und leichtes Packen ist eine grundlegende Fähigkeit für jeden Weltenbummler.

Platzsparendes Packen ist eine grundlegende Fähigkeit, die jeder Reisende haben sollte. Gepäck, das leicht und durchdacht ist, ermöglicht es Dir dem Chaos des Reisens gelassen und gut gerüstet entgegenzutreten. Mit kleinem Gepäck schaffst Du es trotz Verspätung den Anschlusszug noch zu erwischen oder kannst Dich und Dein Gepäck in den winzigen Bus quetschen, der nur ein Mal am Tag fährt.

Das Gepäck spiegelt natürlich auch persönliche Vorstellungen von Komfort und Stil wider. Aber wenn Du ein paar Grundsätze befolgst schonst Du mit leichtem Gepäck nicht nur deinen Rücken, sondern auch deine Nerven. Denn mit großer Wahrscheinlichkeit wird deine Reise trotzdem nicht ohne den ein oder anderen ungeplanten Zwischenfall verlaufen. 

Minimal Packen - Maximal Reisen

Der beste Anfang für leichtes Gepäck ist die richtige Tasche. Am besten startest Du also damit Dir zu überlegen, welche Tasche Du mitnehmen möchtest. Wenn Du erst alles zusammensuchst, das Du mitnehmen möchtest und dann zu schauen, in welche Tasche alles passt, wird sie sicher größer ausfallen. Im Idealfall nimmst Du eine Tasche, die im Flieger als Handgepäck mitgenommen werden kann, z.B. unseren TRAVEL PACK 34L. Anschließend kannst Du die Tasche befüllen - kein Stopfen! Am besten fängst Du mit allem an, was auf unserer Packliste steht. Sollte anschließend noch Platz sein kannst Du dich noch für Gegenstand entscheiden, der dir unverzichtbar erscheint. Alles andere kannst Du getrost zu Hause lassen.

So dicht wie möglich

Es gilt: Gefaltetes ist kleiner als Zusammengeknülltes. Gefaltetes wird zusammengerollt noch kleiner. Falte deine Kleidung also zunächst ordentlich und roll sie dann zusammen. So kannst Du den Platz bestmöglich füllen.

Brauche ich das wirklich?

Das sollte dein Mantra sein während Du packst. Versuche nicht an jede Eventualität zu denken, sondern vergiss nicht, dass Reisen auch das Unbekannte und Neue bedeutet - das solltest Du auch beim Packen schon zelebrieren. Wenn Du unterwegs feststellen solltest, dass Du dir doch etwas fehlt, kannst Du es dir in der Regel auch vor Ort kaufen oder dir leihen.

Aller guten Dinge sind Drei

Das ist auch die perfekte Grundregel für die Kleidung, die Du unterwegs brauchst. Nummer 1 trägst Du, Nummer 2 wäschst Du und Nummer 3 trocknet gerade. Hosen musst Du üblicherweise nicht so oft wechseln, wie Shirts. Deshalb reichen in der Regel zwei lange Hosen und eine kurze Hose.

Minimalistisch & clean

Entscheide Dich bei deiner Reisegarderobe für schlichte Stücke mit sinnvollen und funktionalen Details. Kleidungsstücke, die überall funktionieren. Am besten wählst Du farblich neutrale und zueinander passende Kleidungsstücke, um sie bestmöglich miteinander Kombinieren zu können.

Achte auf funktionale & schnelltrocknende Materialien

Das gilt nicht nur für dein Handtuch, sondern auch deine Kleidungsstücke. Ein Merino- oder Baumwoll-Mix ist aus mehreren Gründen perfekt für deine Reisegarderobe.

1. Die Stücke eignen sich auf Grund ihrer funktionalen Eigenschaften auch für sportliche Aktivitäten und sind somit für mehrere Situationen einsetzbar. Du musst im Zweifel keine separate Sportkleidung mitnehmen.

2. Sie trocknen schneller als Kleidungsstücke aus reinen Naturfasern. Somit kannst Du sie auch optimal von Hand waschen und am kommenden Tag wieder tragen.

3. Merino hat eine natürlich geruchshemmende Wirkung und kann nach dem Trocknen und Lüften mehrfach ohne Waschen getragen werden.

Wäsche waschen ist immer eine Option

Beim Packen vergisst man manchmal sehr schnell, dass es in anderen Ländern auch Waschmaschinen gibt. In den meisten Unterkünften kann man problemlos seine Wäsche waschen lassen. Und zur Not verfügt eigentlich jede Unterkunft über ein Waschbecken und fließendes Wasser, sodass Du deine Sachen mit ein paar Tropfen deiner Allzweck-Flüssigseife auch selbst waschen kannst. Die sollte übrigens essentieller Bestandteil deines Gepäcks sein.  

Unsere Packliste

Perfekt für eine längere Reise. Je nach Wetter-/Klimalage musst Du die Liste gegebenenfalls anpassen.

Weitere Beiträge

Mehr davon

Wintercamp in den Schweizer Alpen

Eine Geschichte über stechende Minusgrade, atemberaubende Höhenmeter und Nudeln mit Pesto. Begleite Sam & Rico auf ihrem unvergessliches Winterabenteuer.

Read more

MAVERICKS EISHOCKEY TOUR

Wir haben die kalten Tage & den Schnee genutzt, um eine spontane MAVERICKS Eishockey Tour zu machen.

Read more

Winter Wanderlust

Vom Erkunden frostiger Pfade und der Schönheit der Natur.

Read more